AGB

1. ANMELDUNG:
Die Anmeldung zu unseren Kursen und Veranstaltungen erfolgt über unser Online-Buchungssystem von „MINDBODY“ auf unsere Webseite www.poledance-area.de, durch die Erstellung eines eigenen Kundenkontos. Es wird eine Bestätigung an die angegebene E-Mail-Adresse versendet, sofern der Teilnehmer diesem beim Anmeldevorgang zugestimmt hat.

Die Anmeldung gilt für einen bestimmten Zeitraum und ist auch ohne unsere schriftliche Bestätigung verbindlich.

Mit der Anmeldung über unser Online-Buchungssystem von „Mindbody“ bestätigt der Teilnehmer, dass er die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Poledance-Area zur Kenntnis genommen und akzeptiert hat. Mündliche Nebenabreden und Zusagen haben keine Gültigkeit.

Anmeldungen vor Kursplanstart

Vor Kursplanstart können nur Anmeldungen über den kompletten Kursplan gebucht werden (über 6 Trainingseinheiten).

Anmeldungen nach Kursplanstart

Anmeldungen für Einzelstunden und Nachholstunden können erst ab dem ersten Tag des neuen Kursplans gebucht werden.

Warteliste für Kurse

Der Teilnehmer hat die Möglichkeit, sich verbindlich auf die Warteliste rein zu buchen.

Vor Kursplanstart ist nur die Warteliste für den ganzen Kursblock über 6 Wochen möglich, ab Kursplanstart auch für einzelne Trainingseinheiten.

Bis 8h (vor Kursstart) rutschst der Teilnehmer automatisch und verbindlich nach und erhält eine Benachrichtigungsemail, sofern er bei der Anmeldung dem Senden von Benachrichtigungen zugestimmt hat.

2. ALTER

Es können sich alle Personen ab 18 Jahren anmelden. Eine Teilnahme an den Kursen ist ab dem 16. Lebensjahr mit schriftlicher Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten möglich, sofern diese innerhalb von 24h nach dem Buchungsvorgang per E-Mail an info@poledance-area.de gesendet wird.

3. PREISE

Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Anmeldung. Alle Preise beinhalten die zum Zeitpunkt der Anmeldung gültige Mehrwertsteuer.

4. BEZAHLUNG

Der Teilnehmer erhält nach der Buchung eine Kaufbestätigung zur Überweisung. Diese ist 7 Tage vor Kurs- oder Veranstaltungsbeginn zu überweisen. Als spätester Termin ist der Betrag vor der ersten Trainingseinheit fällig und kann vom Teilnehmer direkt vor Ort an der Rezeption in bar oder mit EC-Karte bezahlt werden.

Eine nur teilweise Teilnahme an einer gebuchten Veranstaltung berechtigt nicht zur Zahlungsminderung.

Kursbezahlung mit Gutschein

Soll für die Bezahlung ein Gutschein genutzt werden, so ist dieser bis vor Beginn der gebuchten Trainingseinheit bei der Poledance- Area vorzulegen. Bei Nichterscheinen wird die Trainingsgebühr mit einem Einzelticket verrechnet. Eine spätere oder rückwirkende Gutscheineinlösung ist nicht möglich.

5. RÜCKTRITT

Ein Rücktritt des Teilnehmers muss über das Kundenkonto von „Mindbody“ erfolgen. Bei mehrtätigen Veranstaltungen zählt die erste Trainingseinheit. Ein späterer Rücktritt ist, auch im Falle einer ärztlich attestierten Krankheit, nicht möglich.

6 Wochenkurse, Workshops, JGA-Partys & Privatstunden

Bis 7 Tage vor der ersten Trainingseinheit ist kostenfrei. Danach wird der volle Betrag für den 6 Wochenkurs fällig. Der Teilnehmer hat die Möglichkeit, vor Veranstaltungsbeginn einen Ersatzteilnehmer zu benennen. Eine solche Umbuchung ist kostenfrei.

Sollten die vereinbarten sechs Termine im laufenden 6 Wochenkurs nicht eingehalten werden können, bitten wir darum, diese mindestens 6 Std. über das Kundenkonto im Voraus abzusagen. Nicht oder zu kurzfristig abgesagte Termine gelten als wahrgenommen. Rechtzeitig abgesagte Termine können im gültigkeitszeitraum des Tarifes nachgeholt werden.

6. FEHLZEITEN im 4- oder 6-Wochen Kurs,

 Ein rechtlicher Anspruch auf Nachholstunden (auch im Falle einer Krankheit) besteht nicht. Das persönliche Ausfallrisiko trägt der Teilnehmer.

Abmeldungen bis 6h vor einzelnen Trainingseinheiten

Die Kursteilnehmer hat die Möglichkeit, sich bis 6h vor Trainingsbeginn für einzelne Trainingseinheiten über sein Kundenkonto von Mindbody abzumelden und eine Ersatzstunde im Zeitraum seines Tarifes zu buchen. Nicht in Anspruch genommene Ersatzstunden werden nicht rückerstattet und verfallen mit Ende des Tarifzeitraumes. Dies gilt auch für Abmeldungen an den letzten beiden Tagen einer Kurswoche.

Fehlzeiten ohne vorherige Abmeldung

Nicht besuchte oder zu spät abgesagte Trainingseinheiten von weniger als 6h vor Beginn der einzelnen Trainingseinheit können nicht nachgeholt werden und werden nicht rückerstattet.

Ärztliches Attest bei mehrwöchiger Krankheit

Bei Krankheiten von mehr als vier Wochen sind diese innerhalt von einer Woche der Poledance-Area per Email an info@poledance-area.de in Form eines ärtzlichen Attests einzureichen.

Die Gültigkeit des gekauften Tarifs wird dann durch die Anzahl der krankgeschriebenen Tage verlängert Nicht in Anspruch genommene Trainingseinheiten werden nicht rückerstattet und verfallen mit Ende der verlängerten Gültigkeit.

7. ORGANISATION & STORNIERUNGEN VON KURSEN & TRAININGSEINHEITEN

Die Kursplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen über unser online Buchungssystem vergeben. Bei Ausfall einer Trainerin, kann Poledance-Area eine Vertretung einsetzen oder die Kursstunde verschieben. Abweichend Kurszeiten bis zu einer Stunde am selben Tag und/oder der Einsatz eines anderen Trainers berechtigen nicht zur Zahlungsminderung und/oder Stornierung.

Absage ganze Kursreihen

Wir behalten uns vor, ganze Kursreihen bei einer Teilnehmerzahl von weniger als 3 Personen bis eine Woche vor Kursstart abzusagen. In einem solchen Fall wird die Kursgebühr erlassen bzw. rückerstattet. Eine eigenständige Abmeldung seitens des Teilnehmers entbindet nicht von der Zahlungspflicht.

Absage einzelner Trainingseinheiten

Bei Unterbuchung einzelner Trainingseinheiten mit weniger als 3 Teilnehmern kann es vorkommen, dass die Trainingseinheiten eines 4-/6 Wochen Kurs abgesagt wird.

Der Teilnehmer kann in diesen Fällen selbstständig eine andere Trainingseinheit innerhalb derselben Tarifzeitraums buchen.

Eine teilweise oder vollständige Rückerstattung des Kursbetrages ist ausgeschlossen.

8. LEISTUNGEN

Die genannten Kurs- und Veranstaltungsgebühr beinhalten, soweit nicht anderes vereinbart, die Bereitstellung der für die Veranstaltung erforderlichen Räumlichkeiten, Lerninhalte und die Trainingsleistung. Die Veranstaltung wird durch PoleDance-Area durchgeführt. Poledance-Area ist berechtigt, die geschuldeten Leistungen auf Dritte zu übertragen.

9. GESUNDHEIT

Der Teilnehmer bestätigt mit seiner Anmeldung, dass aus gesundheitlichen Gründen keine Bedenken gegen eine Trainingsteilnahme bei PoleDance Area besteht. Dem Teilnehmer ist bewusst, dass das Training im PoleDance Area aus tänzerischen und akrobatischen Elementen besteht, welche über die üblichen Gefahren eines regulären Fitnessprogramms hinausgehen. Der Teilnehmer hat dem PoleDance Area über etwaige körperliche Einschränkungen vor Kursbeginn in Kenntnis zu setzen. Bei Verletzungen oder Vorerkrankungen des aktiven oder passiven Bewegungsapparates ist der Teilnehmer verpflichtet, vorher einen Arzt zu konsultieren und eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vorzuweisen. Die Teilnahme am Unterricht sowie an weiteren Veranstaltungen im Rahmen von PoleDance Area erfolgt auf eigene Gefahr. PoleDance Area haftet nur, wenn ein Schaden vorsätzlich oder grobfahrlässig durch einen Trainer verursacht wurde.

10. HAFTUNG

PoleDance Area haftet beschränkt bei von ihr oder ihren Erfüllungsgehilfen oder gesetzlichen Vertretern zu vertretenen Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Ansonsten ist bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten die Haftung auf die typischerweise eintretenden vorhersehbaren Schäden begrenzt. Darüber hinaus ist die Haftung ausgeschlossen.

11. COPYRIGHT & URHEBERRECHTSSCHUTZH

Aus urheberrechtlichen Gründen sowie aus Rücksicht der Privatsphäre unserer Teilnehmer ist das Fotografieren, Filmen, Mitschneiden auf Band sowie andere Formen der Mitschrift in unseren Räumen nicht gestattet.

Namen und Bezeichnungen der Lerninhalte stellt das PoleDance-Area Team zur Verfügung und dienen ausschließlich der persönlichen Nutzung durch den Teilnehmer.

Der Kursteilnehmer darf die Urheberrechte der Kursanbieter nicht verletzen. Insbesondere im Kurs erlernte Choreografien dürfen ohne Zustimmung des Urhebers weder entgeltlich noch unentgeltlich Dritten aufgeführt oder beigebracht werden.